Verbesserung Probeprüfung 01 Einheit 01

1. Textverständnis:

1. a. richtig oder falsch :
1. falsch -> Deutschland ist eines der reichsten Länder.
2. falsch -> Deutschland ist ein Industrieland.
3. richtig -> Es importiert: Gemüse, Obst, Südfrüchte, Rohstoffe, Tee, Kaffee, Kakao.
4. falsch -> der wichtigste Handelspartner Deutschlands ist Frankreich.

b. Fragen zum Text:
1. Deutschland gehört zu der Europäischen Union.
2. Es exportiert: Autos, Maschinen aller Art, Nahrungsmittel, elektronische Produkte, chemische Produkte und Metallwaren.
3. Die Handelsbeziehungen Deutschlands zu den anderen Ländern der Welt sind gut.
4. Die Erklärung des Satzes: <<Deutschland verfügt über keine Reserven an Erdöl und Erdgas. >>

c. Kombination:
1
2
3
4
c
d
a
b

d. der Titel:
Deutschland / Die deutsche Wirtschaft

2. A. Wortschatz:

1. das Synonym:
Wagen = Autos

2. das Gegenteil:
reich ≠ arm

3. Wortbildung: die Substantive:
a. wirtschaftlich -> die Wirtschaft
b. produzieren -> die Produktion / das Produkt

4. die Übersetzung:
the most important trading partner of Germany is France.



B. Grammatik:

1. das Präteritum:
Deutschland war ein waldreiches Land.

2. das Perfekt:
Die BRD hat Rohstoffe einführen müssen.

3. das Futur:
Man wird  Milchprodukte produzieren.

4. die Präpositionen:
a. an
b. vor
c. über
d. zu

5. das Relativpronomen:
Die Braunkohle, die die BRD produziert, spielt eine wichtige Rolle in der Ökonomie.

6. Deklination:
Die größten und bekanntesten Flüsse Deutschlands sind der Rhein und die Donau.

3. Plan des Aufsatzes:
Stil – Ideen – Wortschatz – Rechtsschreibung und Grammatik.


German Test 3

Read the text carefully then answer the questions!

Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt. Es gehört zu der Europäischen Union. Deutschland ist ein Industrieland. Man sagt, dass es die dritte Wirtschaftsmacht in der Welt ist. Die wichtigsten Industriegebiete sind: das Ruhrgebiet, das Gebiet um Frankfurt und das Gebiet um Leipzig.
   Deutschland ist arm an Bodenschätzen, es hat Reserven nur an Steinkohle und Braunkohle.
   Deutschland führt vor allem Autos, Maschinen aller Art, Nahrungsmittel, elektronische Produkte, chemische Produkte und Metallwarenaus. Es importiert: Gemüse, Obst, Südfrüchte, Rohstoffe, Tee, Kaffee, Kakao, Textilien und Büromaschinen.
   Deutschland hat gute Handelsbeziehungen zu vielen Ländern auf der ganzen Welt. Der wichtigste Handelspartner Deutschlands ist Frankreich.

1. Textverständnis:

a. Richtig oder falsch: Begründen Sie Ihre Wahl mit einem Zitat aus dem Text!
Sätze
richtig
falsch
1- Deutschland ist ein armes Land
Zitat:


2- Deutschland ist ein Entwicklungsland.
Zitat:


3- Deutschland importiert Nahrungsmittel.
Zitat:


4- Frankreich ist kein Handelspartner Deutschlands.
Zitat:



b. Fragen zum Text:
1. Wozu gehört Deutschland?
2. Was exportiert Deutschland?
3. Wie sind die Handelsbeziehungen Deutschlands zu den anderen Ländern der Welt?
4. Erklären Sie den folgenden Satz: << Deutschland ist arm an Bodenschätzen >>
c. Kombinieren Sie!
1. Waren                                        a. realisieren
2. Maschinen                                 b. einführen
3. Das Projekt                                c. transportieren
4. Rohstoffe                                   d. produzieren
d. Geben Sie dem Text einen Titel!
-

2. Sprachkompetenz:

A. Wortschatz:
1. Ersetzen Sie das unterstrichene Wort durch ein Synonym aus dem Text!
- Deutschland produziert Wagen.
2. Ersetzen Sie das unterstrichene Wort durch ein Gegenteil aus dem Text!
- Deutschland ist ein reiches Land.
3. Wortbildung:
a. Bilden Sie ein Substantiv aus dem folgenden Adjektiv!
- wirtschaftlich -> d… ………………………
b- Bilden Sie ein Substantiv aus dem folgenden Verb.
- produzieren -> d… ……………………………
4. Übersetzen Sie ins Englische!
Der wichtigste Handelspartner Deutschland ist Frankreich.

B. Grammatik:
1. Setzen Sie ins Präteritum!
- Deutschland ist ein waldreiches Land.
2. Setzen Sie ins Perfekt!
- Die BRD muss Rohstoffe einführen.
3. Setzen Sie ins Futur!
- Man produziert Milchprodukte.
4. Ergänzen Sie die passende Präposition: (über, zu, an, vor)!
a. Österreich grenzt im Nordwesten ……… Deutschland.
b. Die Wälder schützen …….. Erosion.
c. Deutschland verfügt ……… viele Fabriken.
d. Die Schweiz gehört nicht ……… der Europäischen Union.
5. Ergänzen Sie das passende Relativpronomen!
Die Braunkohle, …………… die BRD produziert, spielt eine wichtige Rolle in der Ökonomie.
6. Deklinieren Sie!
D…. größt…. und bekantest…. Flüsse Deutschlands sind d…. Rhein und die Donau.

3. Schreibkompetenz: (ein Thema zur Wahl)

Thema 01:
Schreiben Sie ein paar Zeilen über die Schweiz!

Thema 02:
Schreiben Sie mit Hilfe der folgenden Stichpunkte ein paar Zeilen über Deutschland geografisch!
- Lage: mitten in Europa
- Hauptstadt: Berlin
- Bundesländer: 16
- Fläche: 357500 Km²
- Nachbarländer: Polen- Tschechien- Österreich und die Schweiz- Frankreich- Luxemburg- Belgien und die Niederlande- Dänemark und zwei größere Meere.


Alles Gute!





The correction / Die Lösung

Exercise / Übung: Combine the following sentences with (um… zu) or (damit)

1- Ich schreibe meine Übungen, damit wir ins Kino gehen.
2 a- Die Schülerin arbeitet fleißig, damit sie ihr Abitur besteht.
b- Die Schülerin arbeitet fleißig, um ihr Abitur zu bestehen.
3- Ich brauche einen Computer, damit mein Leben leichter wird.
4- Meine Freundin schenkt mir ein Handy, damit ich bequemer telefonieren kann.
5 a- Die Leute gebrauchen das Internet, damit sie über neue Nachrichten informiert werden.
b- Die Leute gebrauchen das Internet, um über neue Nachrichten informiert zu werden.




The purpose (the aim)

Das Ziel

The conjunctions ‘’um… zu’’ and ‘’damit’’ express the goal.
We use the conjunction ‘’um… zu’’ only when we have the same subject in both sentences and the verb after ‘’zu’’ is always in the infinitive.
We use ‘’damit’’ in two cases; when we have the same subject and when we have different subjects too but the conjugated verb comes to the end of the sentence.

1- The conjunction ‘’um… zu’’:
Wozu lernst du Deutsch? (wozu -> why)
Example / Beispiel:
Ich lerne Deutsch. Ich lese deutsche Zeitschriften.
Ich lerne Deutsch, um deutsche Zeitschriften zu lesen.

2- The conjunction ‘‘damit‘‘:

Example / Beispiel:
Ich lerne Deutsch. Ich lese deutsche Zeitschriften. (the same subject)
Ich lerne Deutsch, damit ich deutsche Zeitschriften lese.
Wozu sparst du Geld?

Example / Beispiel:
Ich spare Geld. Wir kaufen ein großes Haus. (different subjects)
Ich spare Geld, damit wir ein großes Haus kaufen.

Exercise / Übung: Combine the following sentences with (um… zu) or (damit)
1- Ich schreibe meine Übungen. Wir gehen ins Kino.
->
2- Die Schülerin arbeitet fleißig. Sie besteht ihr Abitur.
->
3- Ich brauche einen Computer. Mein Leben wird leichter.
->
4- Meine Freundin schenkt mir ein Handy. Ich kann bequemer telefonieren.
->
5- Die Leute gebrauchen das Internet. Sie werden über neue Nachrichten informiert.
->



Featured Post

Angebot

Angebot n.  - ein Angebot ausschlagen:  eine Offerte ablehnen  Ich wollte mit ihm zusammenarbeiten, aber er hat mein Angebot ausgeschla...

Popular Posts